Interreligiöses

„Klima? Wandel. Wissen!“ Ausstellung tourte durch Wiener Neustadt

1. Aktion des Projektes „Weniger CO2 – Wir sind dabei! der Klimaschutz-Aktionswochen Eröffnung

Spannende Einblicke in den Klimawandel, seine Auswirkungen, aber auch in die Möglichkeiten unseres Handelns um gegenzusteuern bot die Ausstellung „Klima? Wandel. Wissen! Neues aus der Klimawissenschaft“ von Germanwatch, die bei einem Treffen des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt im Bildungszentrum St. Bernhard in Anwesenheit der GR Franz Hatvan und GR Tanja Windbüchler-Souschill, von St. Bernhard Bildungsmanager Peter Maurer, KA-Generalsekretär Christoph Watz und weiteren Mitgliedern des Interreligiösen Forums am 10. April 2018 präsentiert wurde.

 

Das Thema Schöpfungsverantwortung und Umweltschutz in den verschiedenen Religionen war dann auch ein hilfreicher Impulsgeber für den anschließenden Austausch im Interreligiösen Forum. Anschließend tourte die vom Verein kultur.GUT.natur in Kooperation mit der Stadt Wiener Neustadt organisierte Ausstellung durch mehrere Wr. Neustädter Schulen, machte am Sonntag dem 15. April 2018 in der Erlöserkirche Station, ehe sie wieder in das Bildungszentrum St. Bernhard zurückkehrte und mit 21. April zu Ende ging.

 

Weniger CO2 – Wir sind dabei Klimaschutz-Aktionswochen

Die Ausstellung ist eine der ersten Aktionen des Projektes „Weniger CO2 – Wir sind dabei! Mach mit bei den Wr. Neustädter Klimaschutz-Aktionswochen“, bei der mehrere Pfarren und andere Vereine des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt mitmachen. Bevor die Klimaschutz - Aktionswochen im Juni, September und November 2018 starten, findet am 26.5.2018 von 9:30 – 12:30 ein Klimaschutzfest mit abwechslungsreichem Programm am Hauptplatz von Wr. Neustadt statt.

 

Foto St. Bernhard, Ausstellungseröffnung im Rahmen des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt

v.l.n.r.: Aysenur Sümer (MJÖ - Muslim. Jugend), GR Franz Hatvan (VP), Isabella Russ (Bahai), Michael Diller-Hnelozub (Grüne WN), GR Tanja Windbüchler-Souschill, (Grüne WN), Karoline Karpati (Kultur.gut.natur), Betül Celik (MJÖ Muslim. Jugend), Andrea Watz (Kultur.gut.natur), Peter Maurer (BZ St. Bernhard), Christoph Watz (Kath. Aktion Familienkirche Schmuckerau FairWandeln-Initiative, Iradj Pourrahimi (Bahai), Samed Güzel (Verein Phönix).

 

„Klimaschutz macht Appetit“, ist das Motto der 1. Klimaschutz-Aktionswoche vom 11.-17. Juni 2018. „Saisonal, regional, biologisch, fair und weniger Fleisch. Das sind die Zutaten für eine klimaschonende Ernährung“, heißt es in der Ankündigung dieser Woche, wozu es vom Verein Kultur.GUT.natur Infos geben wird zu: Wie ernähre ich mich klimaschonend? Wie kaufe ich klimafreundlich ein? Aber auch praktische Tipps mit Rezepten zum Nachkochen, Adressen von regionalen Anbietern und Partnerbetrieben und vieles mehr!

 

Das Motto der 2. Klimaschutz-Aktionswoche vom 17.-23. September 2018 zielt auf „Klimaschutz bringt dich in Schwung“. „Wir sind oft und gerne unterwegs, der Weg soll schnell zurückgelegt werden. Automatisch steigen wir dazu ins Auto. Probieren Sie eine Woche lang Alternativen aus. Steigen Sie auf‘s Rad, gehen Sie zu Fuß oder nutzen Sie den Bus“. Zu dieser Motivation gibt es Infos über das Bus- und Radnetz, Neustadts Radverleih-Stationen und den Lastenrad-Verleih, aber auch praktische Tipps zu: Wie zu Fuß gehen und Radfahren Ihrer Gesundheit gut tut, Worauf Sie beim Kauf von E-Bikes achten sollten und vieles mehr!

 

„Klimaschutz spart Energie“, lautet dann das Motto der 3. und abschließenden Klimaschutz-Aktionswoche vom 12.-18. November 2018. Zur Motivation „Viele Tätigkeiten in unserem täglichen Leben verbrauchen viel Energie: Heizen, Kochen, Waschen, Kühlen,… Es geht auch anders. Mit ein paar einfachen Tipps können Sie im Haushalt einiges an Energie und dabei an Kosten einsparen“ gibt es Infos zum Umstieg zu klimafreundlichen Energielieferanten, oder Wasser- und Stromverbrauch im Haushalt und Garten reduzieren, aber auch praktische Tipps zu Energiesparen im Haushalt, Lüften, aber richtig und vieles mehr!

 

Mehr zur Ausstellung und Germanwatch unter: http://germanwatch.org/de/ausstellung-klimawandel

 

Zum Projekt „Weniger CO2 – Wir sind dabei“ inklusive einem Kurzvideo von Peter Maurer gibt es weitere Informationen unter: www.wenigerCO2.at , www.facebook.com/wenigerCO2 und bei kontakt@kulturgutnatur.at
 

 

Auf dem Foto vor dem Plakat "Handeln" der Klimaschutz-Ausstellung in der Erlöserkirche von links: Günther Senn (AK Schöpfungsverantwortung Erlöserkirche), Joe Gansch, Regina Idstein mit Sohn Leon, (Verein SOL - Solidarität-Ökologie-Lebensstil) und Gottfried Schüller (Kath. Männerbewegung)

 

Christoph Watz, Franz Vock

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: