Berichte

Ehrung der Wiener Fußballmeister 2017/18

DSG Südtirol 07 wurde im Wiener Rathaus als DSG Liga- und Diözesanmeister geehrt –

DSG-Vorsitzender Manfred Steiner freute sich über Integrationsmannschaft Ebu Hanife

"Durch die große Zahl von 14 Meistermannschaften beeindruckte die Diözesansportgemeinschaft bei der Ehrung der Wiener Fußballmeister 2017/18 wie schon in den vergangenen Jahren. Besonders erfreulich ist, dass heuer auch die Integrationsmannschaft Ebu Hanife den Sprung in den großen Festsaal des Wiener Rathauses geschafft hat“, sagte der Vorsitzende der Wiener Diözesan-Sportgemeinschaft (DSG), Manfred Steiner, bei der feierlichen Ehrung der Wiener Fußballmeister 2017/18 durch den Wiener Fußballverband (WFV) und die Stadt Wien am 4. September 2018 im Wiener Rathaus.

 

 

Amateurfußball ist wichtig für die Integration der vielen Sportbegeisterten

2014 wurde die bosnisch-muslimische Integrationsmannschaft Ebu Hanife erst gegründet. Nach ihrem rasanten Aufstieg spielte sie 2017/18 bereits in der Wiener Oberliga, freute sich DSG-Vorsitzender Steiner. Unter allen DSG-Vereinen, die etwa 50 Prozent der Wiener Fußballvereine ausmachen, wurde die Mannschaft der DSG Südtirol 07 im Spieljahr 2017/18 zum DSG Liga- und damit DSG-Diözesanmeister gekürt und als dieser im Wiener Rathaus feierlich ausgezeichnet.

 

Der WFV-Präsident Robert Sedlacek hatte an dem Abend im Wiener Rathaus unter anderem den Wiener Sportstadtrat Peter Hacker, den stellvertretenden Sportamtsleiter Obermagistratsrat Wolfgang Prochaska, die Mitglieder des Landessportrats, das gesamte WFV- Präsidium samt Vorstand und die Meistermannschaften aller Klassen des Wiener Fußball-Verbands im Spieljahr 2017/18 zu einem „schönen Fußballfest“ begrüßt.

 

In seiner Rede bedankte sich Wiens Verbandsboss Robert Sedlacek beim Hausherrn Bürgermeister Michael Ludwig für die Einladung in den Festsaal: "Das empfinde ich als große Ehre und als Zeichen der Wertschätzung des Amateurfußballs, der wichtig für jung und alt ist und von großer Bedeutung für die Integration der vielen Sportbegeisterten aus aller Herren Länder ist. Beim Fußball gilt das Motto: gemeinsam gewinnen oder gemeinsam verlieren. Das schweißt zusammen und bringt neue Freunde. Alle hier im Saal können stolz auf das Geleistete sein. Dieser Abend ist der Lohn für ein Jahr harte Arbeit. Gratulation den Spielern und Trainern“

 

Ein Dankeschön den vielen ehrenamtlichen Funktionären

Sedlacek dankte auch den „ehrenamtlichen Funktionären, ohne deren Hilfe derartige Erfolge unmöglich wären“ und bat abschließend die Stadtverantwortlichen: „Vergessen Sie die vielen Amateurvereine - 270 an der Zahl - nicht. Sie unterhalten nicht weniger als 640 Nachwuchsteams und 300 Erwachsenenmannschaften. Unterstützen Sie diese Klubs, sie haben es sich verdient“.

 

Wiens Sportstadtrat Peter Hacker hieß die zahlreichen Gäste im Namen von Bürgermeister Michael Ludwig und der gesamten Wiener Stadtregierung herzlich willkommen und hob die Bedeutung des Festsaals hervor: "Dieser Saal mit dem einzigartigen Ambiente ist der Saal der Wiener und Wienerinnen." Im Nachsatz sagte Peter Hacker: "Ein Dankeschön den vielen ehrenamtlichen Funktionären, die mit ihrem großartigen Einsatz zeigen, wie Sport funktioniert. Wir werden die Renovierung der Sportanlagen in Angriff nehmen", schloss er.

 

Moderiert wurde die Ehrung der Wiener Fußballklassensieger von Mag. Martin Patak. Nach der Ehrung aller Meisterteams wurde „in ausgelassener Stimmung unter Beisein des Wr. Sportstadtrates Peter Hacker ausgiebig gefeiert", ergänzte DSG-Vorsitzende Manfred Steiner.

 

Franz Vock, Hans Polyak

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: