28 Feb
Beginn:
28.02.2019, 08.30 Uhr
Ort:
Markhof Wien, Markhofgasse 19, 1030 Wien, www.markhof.at
Veranstalter:
ksoe - Katholische Sozialakademie Österreichs in Kooperation mit den Jesuiten Österreichs
Katholische Soziallehre

Ausdruck Solidarischer Ökonomie

Im Mittelpunkt der Soziallehre steht die ganzheitliche Entfaltung der menschlichen Person. Denn der Mensch ist Ursprung, Träger und Ziel aller gesellschaftlichen Institutionen.

 

Dazu gehören auch die Institutionen im Bereich der Wirtschaft. Deshalb betont die Soziallehre insbesondere seit dem II. Vatikanischen Konzil in Hinblick auf die wirtschaftlichen Prozesse die aktive demokratische Teilhabe aller, die Solidarität und seit Benedikt XVI. das Prinzip der Unentgeltlichkeit. Damit bringt die Soziallehre Kerninhalte einer Solidarischen Ökonomie zum Ausdruck.

 

Der Vortrag stellt Ergebnisse der P. Johannes Schasching Fellowship 2018/19 zur Diskussion.

 

Impuls/Vortrag: Andreas Exner,  ksoe-Schasching-Fellow 2018/19

Moderation: Magdalena M. Holztrattner, Direktorin der ksoe

 

Anmeldung bis 21.2.: ulrike.faltin@ksoe.at, 01/310 51 59-82

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: