25 Mai
Beginn:
25.05.2018, 18.00 Uhr
Ende:
25.05.2018, 19.15 Uhr
Ort:
»Quo vadis?« – Begegnung und Berufung im Zentrum, Stephansplatz 6 (im Durchgang zur Wollzeile), 1010 Wien
Veranstalter:
Christlich geht anders
Christlich geht anders

Gesellschaftliche Reflexionen zur Sozialpolitik

 

Eine Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen

Soziale Gerechtigkeit muss ins Zentrum der gesellschaftspolitischen Debatten rücken. Impulsvortrag mit Diskussion zu solidarischen Antworten auf die soziale Frage.

 

Am Podium:


· Judith Pühringer, arbeit plus und Koordionationsteam Armutskonferenz
· Stephanie Schebesch-Ruf, Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar
· Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung von Frauenorden Österreichs
· Franz Küberl, ehemaliger Präsident der Caritas Österreich und Stiftungsrat im ORF

 

Moderation: Linda Kreuzer (Katholische Jungschar)
 

Ausgangspunkt der Veranstaltung sind die Grundanliegen der Initiative „Christlich geht anders.
Solidarische Antworten auf die soziale Frage
”: Aus einer christlichen Perspektive Stellung
beziehen zur gesellschaftlichen Lage, insbesondere zu Themen sozialer Gerechtigkeit,
Sozialstaat, Steuerpolitik, Arbeitslosigkeit, prekäre Beschäftigung, Armut und zur Not
geflüchteter Menschen.

 

Lange Nacht der Kirchen 2018

 

Auf Facebook: 

https://www.facebook.com/christlichgehtanders/#christlichgehtanders

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung: