Dienstag 21. November 2017
"Hands on" Jobbegleitung

Landau: Priorität für Kampf gegen Armut und Arbeitslosigkeit

Caritas-Präsident nimmt bei Eröffnung der "Jobmeile" Regierung in die Pflicht - Caritas-Vorschläge für Maßnahmen: Lohnnebenkosten senken, "Working Poor" verhindern, erweiterten Arbeitsmarkt fördern und Chancen-Index für gezieltere Bildung schaffen

 

Wien, 27.04.2017 (KAP) Die Bekämpfung von Armut und Arbeitslosigkeit muss "das erste und das oberste Ziel" für die Bundesregierung sein. Mit diesen Worten hat Präsident Michael Landau die Politik bei der Eröffnung der diesjährigen Caritas-"Jobmeile" in die Pflicht genommen. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit AMS-Vorstand Johannes Kopf und Petra Draxl vom AMS Wien im "carla mittersteig", wo Langzeitarbeitslose eine Chance zum Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt bekommen, schlug Landau u.a. folgende Maßnahmen vor, um der jüngsten "Trendwende" mit zuletzt 58.000 Job-Wiedereinsteigern Nachhaltigkeit zu verleihen: rasche Senkung der Lohnnebenkosten für Geringverdiener und das Phänomen von "Working Poor" - also Armut trotz Erwerbsarbeit - hintanzuhalten. (Weiterlesen)

Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://www.ka-wien.at/