Samstag 18. November 2017
"Hands on" Jobbegleitung

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung des Projektes:

 

Für arbeitslose Jugendliche sollen ehrenamtliche Job-BegleiterInnen gefunden werden, die sie bei ihrer Arbeits- oder Lehrstellensuche unterstützen. Die Job-BegleiterInnen geben hauptsächlich ihre Erfahrungen weiter, sie informieren und ermöglichen Kontakte.

 

Ein Schwerpunkt des Projektes liegt auf der Förderung/Weckung der Eigeninitiative bzw. der eigenen Handlungsfähigkeit: Jugendliche sollen selber agieren lernen, die Job-BegleiterInnen übernehmen keine Aufgaben der Jugendlichen, sondern sie unterstützen und motivieren die Jugendlichen bei der Bewältigung dieser Aufgaben.

 

Zielgruppe:

 

Zielgruppe sind jugendliche Mädchen und Burschen zwischen 14 und 21 Jahren, die einen Lehr- oder Arbeitsplatz suchen. Die Bereitschaft, sich selbst aktiv einzubringen sowie mit Paten/Patinnen zusammen zu arbeiten, ist gefordert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei sogenannten NEET-Jugendlichen und Jugendlichen mit Fluchthintergrund.

 

Ziele des Projektes:

  • Begleitung und persönlicher Beistand von Jugendlichen in der schwierigen Zeit der Arbeits- und Lehrstellensuche.
  • Unterstützung in Bezug auf Umgangsformen, welches Verhalten und Auftreten ist hinderlich für eine Arbeits/Lehraufnahme?
  • Unterstützung beim Finden eines Arbeitsplatzes bzw. einer Lehrstelle
  • Stärkung des Selbstbewusstseins: Es soll Mut gemacht und motiviert werden. Für die Stärkung der Persönlichkeit ist es wichtig, einfach da zu sein, nachzufragen, Anteil zu nehmen, mitzufühlen und zu denken oder etwa das Gefühl zu vermitteln, dass jeder Mensch wertvoll ist.
  • Förderung/Weckung der Eigeninitiative bzw. der eigenen Handlungsfähigkeit: Jugendliche sollen selber agieren lernen, die Paten/Patinnen übernehmen keine Aufgaben der Jugendlichen, sondern sie unterstützen und motivieren die Jugendlichen bei der Bewältigung dieser Aufgaben.
  • Unterstützung beim Deutsch lernen für die Arbeitswelt und Integration in Österreich

Zugang Jugendliche:

Wo finde ich die geeignete Zielgruppe? (Anwerben des Projektes)

  • Angebot in Schulen
  • Jugendcoachingstellen
  • Jugendzentren
  • Kooperation mit AMS Jugendkursen
  • Träger von Jugendmaßnahmen wie z. B. Bit, bfi, lfi, Jugend am Werk
  • Mundpropaganda
  • Aufruf in Medien
  • Pfarren und kirchliche Einrichtungen

 

Rahmenbedingungen  

Je ein/e Job-BegleiterInnen soll mit einer/m Jugendlichen zusammenarbeiten. Eine Übernahme von zwei oder drei Patenschaften für Jugendliche soll nur in Ausnahmenfällen und Klärung der Ressourcen möglich sein.  

Die Job-BegleiterInnen werden durch verschiedene fachspezifische Ausbildungsmodule auf  ihre Tätigkeit vorbereitet und begleitet.

Die Job-BegleiterInnen üben ihre Tätigkeit freiwillig und unentgeltlich aus.

Art und Intensität der Zusammenarbeit werden von Job-BegleiterInnen und Jugendlichen  gemeinsam vereinbart.

Ein klares Ende der Zusammenarbeit soll definiert werden. Die  Dauer der Begleitung ist mit 6 Monaten innerhalb des Projektes begrenzt. 

 

Aufgaben der Job-BegleiterInnen

  • Da sein, sich kümmern, regelmäßig Kontakt halten, nachfragen
  • Beratung in Berufs- und Lebenssituationen
  • Unterstützung bei schwierigen Entscheidungsprozessen
  • Herstellen von Kontakten
  • Vorbildwirkung
  • Unterstützung der Arbeitsuchenden in der schweren Zeit der Arbeitslosigkeit
  • Begleitung auf dem Weg der Integration und Unterstützung beim Deutsch lernen für die Bewerbungsgespräche
  • gezielte Unterstützung durch Ratschläge und Gespräche

 

Voraussetzungen:

  • Empathie für Jugendliche   
  • Verständnis von Pädagogik
  • Freude, Lernprozesse zu begleiten
  • Zeit und Motivation
  • Erfahrung im Leben und Beruf
  • Selbst im Berufsleben stehend oder ehrenamtlich in für die Berufswelt relevanten Bereichen aktiv tätig (AK, ÖGB, WK, und ähnliches)

 

Projektträger:

Projektträger sind verschiedene Einrichtungen der Erzdiözese Wien, der Caritas der Erzdiözese Wien und das Wiener Integrationshaus. Das Projekt ist für weitere Projektträger innerhalb und außerhalb des kirchlichen Bereiches offen.

 

Zeitlicher Rahmen:

November 2015 bis Juni 2016 – anschließend Evaluierung und mögliche Verlängerung des Projektes bis Ende 2016.

Oktober 2016 Grundsatzentscheidung über Beendigung oder eine weitere Befristung des Projektes oder Übergang in den Regelbetrieb. 

 

 

Projektleitung

Mag. Michael Gaßmann – Gesellschaftspolitischer Referent der Kath. Aktion

Otto Mauer Zentrum, Währinger Str. 2-4, 1090 Wien

Mobil : 0660/621 69 80

Email: m.gassmann@edw.or.at

 

Ha MitarbeiterIn:

SozialarbeiterIn mit 8 Wochenstunden

 

Ausbildungsmodule für ehrenamtliche MitarbeiterInnen

Ein konkretes Ausbildungskonzept wird noch in Zusammenarbeit mit dem Wiener Integrationshaus erarbeitet. Vorerst geplante Ausbildungsmodule sind:

 

  • Was heißt ehrenamtlich tätig sein? Was heißt führen und begleiten?
  • Situation auf dem Arbeits-und Lehrstellenmarkt
  • Pädagogik und Umgang mit  Jugendlichen
  • Fragen zur Integration und Asyl
Katholischen Aktion
Erzdiözese Wien

Stephansplatz 6/5
1010 Wien

Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143
katholische.aktion@edw.or.at
Darstellung:
http://ka-wien.at/