Arbeitswelt im Wandel, Christlich geht anders, Austrofaschismus
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen

  

  

image

 März 2018


image

Liebe Leser/innen!

 

Viele Eltern regen sich ja zurecht auf, dass ihre Kinder zu viel Zeit mit ihren Handys verbringen und dann auch noch dauernd Videos schauen.

 

Trotzdem komme ich nicht umhin, Ihnen Ähnliches zu empfehlen. Denn in diesem Newsletter gibt es Videomaterial mit mehreren Stunden. Aber alles ist so gut und interessant, dass ich ihnen gerne ans Herz lege, sich die Zeit zu nehmen es anzuschauen.

 

Da ist das Video der Vorträge und Diskussionen zum Regierungsprogramm und unsere Dokumentation der Industrieviertelakademie. Auch von der 11. Armutskonferenz gibt es einige gute Beiträge. Nicht weniger spannend sind unsere Europa und der Stier-Sendungen zum Austrofaschismus und zur Frage "Was auf dem Spiel steht. Die freiheitliche Gesellschaft in Gefahr".

 

Und wenn Sie nicht so viel Zeit zum Video schauen haben, dann empfehle ich Ihnen zumindest den Blogbeitrag von Taude Novy zum "Mythos Nulldefizit" zu lesen, eine interessante Antwort auf die Stellungnahme des Kardinals.


 

Ihr Walter Rijs

KA-Präsident

 

GESELLSCHAFTSPOLITISCHES

Industrieviertel-Akademie: Arbeitswelt und Arbeitsmarkt im Wandel.
70 TeilnehmerInnen hörten spannende Statements zu sozialen und demokratiepolitischen Herausforderungen. Hier gibt es einen Bericht mit Kurz- und Langvideo ...

 

Diskussion zum Regierungsprogramm im Otto-Mauer-Zentrum

Der Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister diskutierte vor mehr als 100 TeilnehmerInnen mit Wirtschaftskammer-Vertreter Rolf Gleißner über das neue Regierungsprogramm. Die Diskussion wurde sehr kontroversiell geführt und vom Publikum teilweise sehr emotional mitgetragen. Den Bericht und die Video-Doku von der Veranstaltung unserer Initiative „Christlich geht anders“ gibt es hier ...

Weinviertelakademie: „Politisch, aber nicht parteipolitisch sein“
150 Frauen und Männer kamen ins Bildungshaus Großrußbach, wo
Prof. Regina Polak, Prof. Manfried Rauchensteiner und NR-Abg. Gudrun Kugler über Kirche und Politik diskutierten ...


MEINUNG

Traude Novy: Abgewirtschaftet

Unser biblischer Anspruch auf Gerechtigkeit verlangt, uns intensiv mit Wirtschaft, ihren Ausdrucksformen und Auswirkungen zu beschäftigen. Denn eingeengtes ideologisches Denken verstellt den Blick auf die Wirklichkeit ...


Traude Novy: Mythos 0-Defizit

Ein 0-Defizit als Staatsziel scheint diesmal nicht wie zu Karl Heinz Grassers Zeiten ein Marketing Gag zu sein, sondern eher eine Strategie, um den Umbau des Sozialstaats voranzutreiben ...

 

Caritas-Direktoren: Österreich demontiert schrittweise Sozialstaat
Die Caritas-Direktoren haben vor einer „schrittweisen Zerstörung des Sozialstaates“ gewarnt, nachdem die Regierungspläne zu Einsparungen bei AMS-Programmen veröffentlicht wurden. Von den Kürzungen sind nicht nur die „Aktion 20.000“ für Menschen ab dem 50. Lebensjahr, sondern auch Programme für Langzeitarbeitslose, für Jugendliche und Unterstützungen im Bereich der Integration von Geflüchteten betroffen ...


ZUM NACHDENKEN & SCHLAUER WERDEN

[Weiterbildung] ksö-Lehrgang "Solidarisch Wirtschaften"
Der ksö-Lehrgang "Solidarisch Wirtschaften" (4 x 2 Tage von April – Nov) bietet Anregungen und Werkzeuge für den Aufbau und die Veränderung von solidarökonomischen Betrieben und Initiativen. Nähere Infos im Folder ...

[Onlinespiel] Frauenstimmen - Memory

Wenn man bei dem Memory auf die zusammengehörenden Karten findet, dann erfährt man mit einem Klick, was die abgebildete Frau zum Thema "Frauen im Fairen Handel" zu sagen hat ...

 

[Video] Das war die 11. Armutskonferenz

"ACHTUNG - die Bedeutung von Anerkennung im Kampf gegen Ungleichheit, Ohnmacht und Spaltung" war das Thema der dreitägigen Armutskonferenz. Keynotes, Diskussionen und Zusammenfassungen gibt es hier ...

 

[Video] Europa und der Stier: Was auf dem Spiel steht.

"Eine Mauer hält Klima und Digitalisierung nicht auf." Dieser Satz stammt vom Historiker Philipp Blom, der mit Richard Richter über sein neuestes Buch "Was auf dem Spiel steht. Die freiheitliche Gesellschaft in Gefahr" spricht ...

 

[Video] Europa und der Stier: Das austrofaschistische Österreich

Der Politologe Emmerich Tálos spricht mit Richard Richter über die tiefreichenden Veränderungen und die Verschärfung der politischen Gegensätze zu Beginn der 30er Jahre, die schließlich in der österreichischen Variante des Faschismus mündeten: dem Austrofaschismus ...

 

[Audio] Helga Kromp-Kolb: Klimawandel - eine Glaubensfrage?

Vortrag von einer Veranstaltung des Katholischen Akademikerverbandes zum Nachhören ...

 
[Kino] 22.3. „Bauer Unser“

Bauer unser ist ein österreichischer Dokumentarfilm, der verschiedene Mechanismen einer zunehmend industrialisierten Landwirtschaft im heutigen Europa thematisiert. Vorführung am Do. 22.3., 19.30 im Stadttheater Wr. Neustadt.

 

[Kino] 3.4. „Einstweilen wird es Mittag“

Den Film „Einstweilen wird es Mittag“ (Regie: Karin Brandauer zur Studie „Die Arbeitslosen von Marienthal/Gramatneusiedl) zeigen wir am Di. 3.4., 19.30 Uhr, passend zum Thema der Industrieviertel-Akademie. Wir verlosen 5 Freikarten ...

 

[Vortrag] 23.3. Fasten - Vortragsabend mit Prof. Bernd Lötsch
Das Pfarrgemeinde FairWandeln Team Hütteldorf lädt zum Vortrag: Fasten – Ändert der Klimawandel den Speiseplan?


BERICHTE

TTIP STOPPEN heißt jetzt Anders Handeln.
Gemeinsam haben mehr als 60 Organisationen es geschafft, CETA und der EU Kommission Steine in den Weg zu legen und TTIP vorerst zu verhindern! (KAB, Welthaus, kfb, KJSÖ/DKA, KJÖ, KHJ, … sind aus der KA dabei). Die Plattform hat sich weiterentwickelt und geht neue Wege, hin zu Alternativen und unserer Vision von einem erfüllten Leben für alle! Alle Infos gibt es auf der neuen Homepage ...

 

„Wie können wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken“
AMG bietet einen Workshop für Pfarren, Gemeinden und KA-Gruppen an ...


Katholische Aktion der Erzdiözese Wien

1010 Wien, Stephansplatz 6/5

 

Tel. +43 1 51552-3312 Fax: 01/ 51552-3143

katholische.aktion@edw.or.at

www.ka-wien.at

KA auf Facebook

Newsletter weiterempfehlen

 

Kfb-Mitglieder erhalten diesen Newsletter, weil sie über diese Teil-Organisation Mitglied der Katholischen Aktion sind.

Newsletter abmelden