Pressebeobachter für nachdenkende Zeitgenoss/innen
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen

  

  

image

AUSGABE 03 / 2017


 

EDITORIAL

 

Werte Interessierte,

 

"Nah dran - Regionalzeitungen zwischen Heimatrettung und Identitätsstiftung" ist das Thema des jüngsten Medienquartetts. Zu Gast sind 

Jost Lübben, Chefredakteur der deutschen Westfalenpost, und Antonia Gössinger, Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten. Die Sendung finden Sie hier.


Richard Richter

TRUMP  -  WATCH

 

Trumps Politik der falschen Behauptungen

Der US-Präsident beharrt darauf, sein Vorgänger habe ihn abgehört. Ohne Beweis. Jetzt zeigt eine Studie, wie viele Amerikaner trotzdem daran glauben - und wie gefährlich Trumps Taktik ist. [SZ]

 

Journalisten, wie Trump sie mag

Seit Amtsantritt des neuen US-Präsidenten finden sich im Weißen Haus immer mehr Vertreter rechtsradikaler Blogs oder gleich von erfundenen Medien. Sie sollen bei Pressegesprächen vom eigentlichen Thema ablenken. [SZ]

 

Er hat ein Herz für Dinos und Gift für Ökos

Obamas grünes Erbe wird abgewickelt. Mit seinem Klima-Dekret dreht Trump die umweltpolitische Uhr zurück. Das ist Gift für den Planeten, der auch am Tag des Ökorückfalls neue Hiobsbotschaften zu verkraften hatte. [FAZ]

 

USA: Keine Finanzspritze aus China für Trumps Schwiegersohn

Nach Wahlsieg bot chinesischer Finanzkonzern Jared Kushner einen milliardenschweren Immobiliendeal an. [Pressse]

 

POLITIK UND GESELLSCHAFT DES „WESTENS“

 

Italienische Metamorphosen nach Renzi-Rücktritt

Abspaltungen, Neugründungen, Protestparteien: Was in aller Welt geht vor in Italiens Parteienlandschaft? [Standard]

 

Rattenplage in Paris ...

... und vier weitere Gründe für die Stärke Marine Le Pens, die meist übersehen werden. [Zeit]

 

Umstrittene EU-Copyright-Novelle wird demontiert

Leistungschutzrecht für Printverleger wie auch verpflichtende Uploadfilter für Soziale Netze wurden im Änderungsantrag der Konservativen großteils aus dem Entwurf gestrichen. [ORF]

 

Das Spiel mit Freund und Feind

Am Sonntag wählen die Serben ihren neuen Präsidenten. Eindeutiger Favorit ist Premierminister Aleksandar Vucic. Kritiker werfen ihm Medienzensur und eine Politik der Angst vor. [WZ]

 

Wie geht’s dem Balkan ?

Vor 25 Jahren begann der Bosnienkrieg – einer der blutigen Konflikte, die das Auseinanderbrechen Jugoslawiens begleiteten. Noch immer sind die Folgen in der Region zu spüren. [Tagesspiegel]

 

Radikal gewendet

Einst kämpften sie gegen die Sklaverei, heute verbinden sich ihre libertären Ideen mit teils offenem Rassismus: Wie die US-Republikaner wurden, was sie sind. [Zeit]

 

USA: Ende einer Ära

Das Zeitalter, das mit dem Eintritt der USA in den 1. WK begonnen hatte, geht dem Ende zu. [WZ]

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/top_news/883132_Das-unausweichliche-Ende-des-Anglo-Amerikanischen-Jahrhunderts.html

 

Die Feldherren von Washington

Roosevelt und Wilson. Kennedy und Obama. Alle US-Präsidenten der vergangenen hundert Jahre führten Kriege. Und Trump? Eine Übersicht [Zeit]

 

AUS DEM SÜDEN UND OSTEN

 

Kabinettsumbildung in Südafrika: Mitternächtliches Minister-Massaker

Präsident Jacob Zuma entlässt mit seinem Finanzminister den letzten Stabilitätspfeiler seiner Regierung für die internationalen Finanzmärkte. Der Ausverkauf des Landes an Zumas Vasallen erreicht damit eine schockierende Dimension. [NZZ]

 

„Nun werdet ihr den Zusammenbruch eines Imperiums erleben“

Ein dubioser türkisch-iranischer Goldhändler, seine Ehe mit einer Popsängerin und ein in den USA verhafteter Top-Banker – wie eine Korruptionsaffäre Präsident Recep Tayyip Erdogan belastet. [Welt]

 

Putin, Trump und ratlose Araber

Hunderttausende sterben in Syrien und im Irak, auf dem Territorium der Arabischen Liga. Deren Führer haben dazu wenig zu sagen. Klartext gibt es nur in der Palästinafrage. [NZZ]

 

Bundeswehr in Mali: In der Hitze von Camp Castor

Ein Soldat, der auf den Einsatz wartet, Männer, die im Schatten dösen – alles scheint ruhig zu sein in Gao. Aber was, wenn der Ernstfall eintritt? [taz]

 

Klassenkampf um die heilige Kuh

Nach dem Sieg in einer wichtigen Regionalwahl lässt die hindunationalistische BJP Schlachthäuser schließen. Nun streiken muslimische Fleischhändler. [taz]


HORIZONTE UND HINTERGRÜNDE

 

Jetzt jubelt endlich!

In der evangelischen Kirche tobt der Streit: Müssen Theologen das Reformationsjubiläum feiern? Ja, sagt der EKD-Funktionär Thies Gundlach. Nein, widersprechen Luther-Experten. [Zeit]

 

Radikalisierung als Krankheit: Ist Islamismus heilbar?

Seit Sigmund Freud wird extreme Religiosität als eine Form von Geisteskrankheit gesehen. Nur den Islam schließen wir aus dieser Sichtweise aus. Dabei gehören Islamisten doch meistens auf die Couch, oder? [Spiegel]

 

Männer haben keine Zukunft

Männlichkeit ist offenbar eine Idee von gestern. Das hat Folgen für die Gesellschaft. Inzwischen raten selbst Feministinnen zur Aufwertung männlicher Tugenden. Ein Gastbeitrag. [FAZ]

 

Geschäfte unter Kriegsfeinden

Ein bemerkenswerter Fund eines deutschen Historikers macht deutlich: Associated Press (AP), die weltweit größte Nachrichtenagentur, hat länger mit dem NS-Regime kooperiert als bisher gedacht - und damit die Propagandaarbeit der Nazis erleichtert. [ORF]

 

„Wodka und eine Handvoll Dollar“

Mit seinen als Russisch-Amerika bezeichneten Besitzungen hat der Arm Moskaus zeitweise bis nach Kalifornien und damit tief in den amerikanischen Kontinent gereicht. Der Rückzug erfolgte abrupt und aus weitgehend freien Stücken - allerdings für Russland unter denkbar schlechten Konditionen. [ORF]

 

Spenderregister für Samen und Eizellen geplant

Die Regierung will ein Spenderregister für Samen und Eizellen einführen. Eine solche zentrale Stelle soll die Auskunft über die eigene biologische Herkunft einfacher machen. [ORF]


Dieser Pressebeobachter ist ein Service von sozialwortTV ( "Europa und der Stier" / "andererseits" auf okto) für Vielbeschäftigte, die am verknüpfenden Verstehen des Zeitgeschehens interessiert sind. Er macht auf Meldungen aufmerksam, die über die bloße Tagesaktualität hinaus Relevanz haben.

 

 

sozialwortTV

Richard Richter (Projektleiter)

richard.richter@chello.at

 

Katholischen Aktion der Erzdiözese Wien
Stephansplatz 6/5, 1010 Wien
Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143

www.ka-wien.at

Newsletter abmelden