Pressebeobachter für nachdenkende Zeitgenoss/innen
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen

  

  

image

AUSGABE 01 / 2017


 

EDITORIAL

 

Nach längerer Pause biete ich wieder den „observer“ an. Die Zunahme gezielter Desinformationskampagnen und die Abqualifizierung von „den Medien“ machen es immer dringlicher, Fakten, Berichte und Analysen des seriösen Journalismus zugänglich zu machen und zu teilen. 

Richard Richter

TRUMP - WATCH

 

"Wir haben maximal ein Jahr Zeit, um Amerikas Demokratie zu verteidigen"

Kann man die Ära Donald Trump mit den Dreißigerjahren vergleichen? Der Historiker Timothy Snyder über Lehren aus der Geschichte und darüber, was jetzt zu tun ist. [SZ]

 

Die Sprache eines autoritären Herrschers

„Volksfeinde“, „globaler Krieg“, „Zerstörung des Staates“: Die Trump-Regierung und manche ihrer Mitglieder sind auch in ihrem Vokabular maßlos. Vieles daran erinnert an autoritäre und totalitäre Regime. [FAZ]

 

Die "New York Times", Trumps Lügendetektor

Der US-Präsident Donald Trump konfrontiert die Medien unablässig mit Vorwürfen und falschen Fakten. Doch diese haben längst den Kampf um die Wahrheit aufgenommen. [SZ]

 

How to Build an Autocracy

The preconditions are present in the U.S. today. Here’s the playbook Donald Trump could use to set the country down a path toward illiberalism.  [The Atlantic]

 

20 Lessons from the 20th Century on How to Survive in Trump’s America

A history professor looks to the past to remind us to do what we can in the face of the unthinkable. [inthesetimes]

 

Wider die falschen Propheten der Isolation

Der republikanische Gouverneur von Ohio fordert dazu auf, die Werte der freien Welt zu verteidigen. Für John R. Kasich geht es darum, globale Konflikte zu verhindern, damit sich Geschichte nicht wiederholt. Ein Gastbeitrag. [FAZ]

 

"Ruhig abwarten!"

Das Amt wird ihn vernünftig machen, sein Kabinett ihn zähmen. Eine Diktatur? Undenkbar. Wie Journalisten, Politiker, Schriftsteller und Diplomaten Hitlers Ernennung zum Reichskanzler kommentierten. [Zeit]

 

Welch eine Ironie!

Die Wirtschaftspolitik von Donald Trump ist vor allem ein Selbstbereicherungsprogramm für die alten Eliten. [Zeit]

 

Trumps Traum vom Polizeistaat

Bürgerrechtler sind entsetzt: Per Dekret hat Donald Trump eine Stärkung der Polizei eingeleitet. Zur Begründung zitiert er Kriminalitätsstatistiken falsch - und ignoriert die von Polizisten erschossenen Schwarzen. [Spiegel]

 

Amerikas indiskreter Geheimdienst

Donald Trump sorgt mit seiner Russlandpolitik seit Monaten für Kontroversen. Nun bringen gezielte Leaks aus den amerikanischen Sicherheitsdiensten die Regierung in Bedrängnis. [NZZ]

 

Amerikas Demokraten wittern „Landesverrat“

Neue Enthüllungen zu Trumps Russland-Kontakten reißen die zerstrittenen Demokraten aus ihrer Nachwahl-Lethargie. Jetzt sehen sie ihre Chance gekommen. [FAZ]

 

Die rechtsnationalistischen Trump-Berater Bannon und Miller

Sie bereiteten den ideologischen Nährboden für Trumps Sieg, lange bevor dieser überhaupt kandidierte. Nun setzen seine Berater Miller und Bannon ihre Mission im Weissen Haus fort. [NZZ]

 

"Glauben Sie, dass die Medien unfair berichten?"

In einer Online-Umfrage sollen Donald Trumps Anhänger dem Präsidenten die Aussagen liefern, die er sich wünscht. Das könnte nach hinten losgehen. [SZ]

 

„Hauptsache, Trump gewinnt“

Eine Undercover-Reise durch die globalen Netzwerke amerikanischer Neonazis zeigt, was sie mit Trump verbindet. Und was sie wollen. [taz]

 

 

POLITIK UND GESELLSCHAFT DES „WESTENS“

 

Vor dem Kollaps. Italiens Mittelstand verarmt

Den meisten Italienern geht es heute deutlich schlechter als vor zehn Jahren. Auch wer studiert hat und hart arbeitet, kommt kaum mehr über die Runden. [NZZ]

 

Zur Wahl steht: Die Demokratie

Trump, AfD, Front National – immer mehr Menschen wenden sich Parteien und Personen zu, die das politische System verachten. Vielleicht gibt es eine Methode, das zu ändern. Sie ist 2.500 Jahre alt und wird gerade in einem kleinen Land in Europa neu entdeckt. [Zeit]

 

Wir haben genug von euch!

Eine Welt, die zusammenwächst, wird als Bedrohung, die parlamentarische Demokratie als Diktatur der Eliten empfunden. Es ist die Stunde der politischen Abenteurer. Lassen sie sich noch stoppen? Eine Umfrage unter Experten. Arena Analyse 2017. [Zeit]

 

Flucht von Ex-Nazis beeinflusst Wahlen bis heute

Die Flucht ehemaliger Nationalsozialisten 1945 aus sowjetischen Besatzungszonen hat noch heute Einfluss auf Wahlergebnisse in Österreich. In Oberösterreich etwa ist die FPÖ laut einer Studie bis jetzt in Orten stärker, in denen Ex-Nazis damals bevorzugt zugezogen sind. [ORF]

 

Völlig unverbindlich

Eine neue Studie zeigt: Die Schweizer wählen heute Parteien aus ganz anderen Gründen als noch vor einigen Jahren. Das verändert das Land radikal. [Zeit]

 

„Luther als Nationalheld zu sehen, gehört ad acta gelegt“

500 Jahre Reformation: Ein Gespräch mit dem Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann über Martin Luthers Fluch und Segen. [tsp]

 

Der Lang-LKW ist ein Geschenk für die Auto-Industrie

In einem dreisten Manöver wurden die Gigaliner in Deutschland zugelassen. Das wird den Strassenverkehr verändern und der Umwelt schaden. [TA]

 

 

AUS DEM SÜDEN UND OSTEN

 

Wer in Syrien Krieg führt - und warum

Auf Syriens Schlachtfeldern werden viele Konflikte gleichzeitig ausgetragen - von syrischen Gruppen und externen Mächten. Was Sie über den Krieg wissen müssen, der schon länger als der Erste Weltkrieg dauert. [Presse]

 

Und der Sieger heißt: Iran

Bis zum Syrien-Krieg war das schiitische Regime ein Außenseiter im Mittleren Osten. Nun greift Teheran nach der Vorherrschaft. [Zeit]

 

Der afrikanische Traum ist geplatzt

In den vergangenen Jahren wurde Afrika immer wieder ein rasanter Aufschwung attestiert. Mittlerweile zeigt sich: Dieser basierte vor allem auf dem Rohstoff-Boom und ist mit der Konjunkturflaute in China eingebrochen.
Ein weiteres Problem ist der Arbeitsmarkt: Trotz Wachstum sind in den letzten Jahren kaum neue Arbeitsplätze entstanden, und das bei einer rasant wachsenden Bevölkerung. [SZ]

 

Kein Volk ist eine Insel

Nationalisten haben nicht nur in Europa oder Amerika Zulauf. In Japan arbeitet die politische Rechte mit der spirituellen Elite geräuschlos am Umbau des Staates. Ihre Pläne sind weit gediehen. [FAZ]

 

„Einfluss südasiatischer Muslime nicht zu unterschätzen“

In Indien machen Teile der amtierenden Regierungspartei BJP Stimmung gegen Muslime. Welche Hintergründe das hat und wie es einer südasiatischen Missionsbewegung gelang, ein Netzwerk in Europa aufzubauen, erklärt der Projektleiter des Zentrums Moderner Orient, Dietrich Reetz [cicero]

 

Diese Chinesen sitzen an den Hebeln der globalen Macht

Ob Interpol, WHO oder IWF – Peking besetzt immer mehr wichtige Posten in internationalen Organisationen. Auf diese Weise kann das Land weltweit für sich werben – und geschickt Regeln zu seinen Gunsten verändern. Derzeit kommen 14 Präsidenten oder Generalsekretäre aus China, dessen Marsch durch die Institutionen erst begonnen hat. [Welt]

 

 

HORIZONTE UND HINTERGRÜNDE

 

Die Abschottung der Welt hat schon vor Trump begonnen

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat die Angst geschürt, dass der Protektionismus in der Welt zurückkehrt. Diesen Trend gab es allerdings schon vorher. Den Wendepunkt brachte die Finanzkrise. [SZ]

 

Neo-Geozentrismus: Hängt das Universum von uns ab?

Prominente Wissenschaftler propagieren neue Versionen der alten Idee, die Menschheit stehe im Mittelpunkt der Realität. Aber keine Theorie kann dem Mysterium unserer Existenz gerecht werden. [spektrum]

 

Alles Zufall?

Zwölf Menschen sterben bei einem Terroranschlag. Warum gerade sie? Eine Frau findet die große Liebe. Warum gerade jetzt? Ein Mann wird vom Blitz getroffen – und überlebt. Warum gerade er? Ein Essay über die Macht des Unberechenbaren. [Zeit]

 

Ist Würde programmierbar?

Die Änderung des Straßenverkehrsrechts ist eine Übergangslösung. Spannend ist die Frage, worum es rechtlich gehen muss, wenn die Maschine perfekt funktioniert. [FAZ]

 

Eine Waffe namens Ich

Selbstmordanschläge sind fast alltäglich geworden. Aber woher stammt eigentlich die Idee, aus Todesbereitschaft, Sprengstoff und Zünder ein Werkzeug des Terrors zu machen? [FAZ]

 

Vater muss kein Recht auf Feststellung der Vaterschaft haben

Ein - seiner Darstellung nach - leiblicher Vater eines Kindes muss nicht das Recht auf Feststellung seiner Vaterschaft haben. [SZ]

 

So erkennt und überprüft man Fake-News

Was Fake-News sind, woran man sie erkennt und wie man sie nachprüfen kann. [Standard]

Dieser Pressebeobachter ist ein Service von sozialwortTV ( "Europa und der Stier" / "andererseits" auf okto) für Vielbeschäftigte, die am verknüpfenden Verstehen des Zeitgeschehens interessiert sind. Er macht auf Meldungen aufmerksam, die über die bloße Tagesaktualität hinaus Relevanz haben.

 

 

sozialwortTV

Richard Richter (Projektleiter)

richard.richter@chello.at

 

Katholischen Aktion der Erzdiözese Wien
Stephansplatz 6/5, 1010 Wien
Tel. +43 1 51552-3312
Fax: 01/ 51552-3143

www.ka-wien.at

Newsletter abmelden